Universität Kassel: Arbeits- und Organisationspsychologie

 

 

Unser Projektbeitrag

Im Rahmen des Projektes AAL@Home stellt das Fachgebiet Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Kassel die Grundlagenmethodik für die Entwicklung der „unsichtbaren“ AAL-Technik bereit, indem die ergonomischen Aspekte der zu entwickelnden Bediensysteme untersucht werden. Dies geschieht mit Hilfe eines Anzuges zur Bewegungsaufnahme und einer Blickbewegungsbrille.

 

Ziel ist die sichere und intuitive Gestaltung der Bedienvorgängen, damit dem AAL-System von allen relevanten Akteursgruppen – von den zu pflegenden Menschen über deren Angehörige bis zu Pflegedienstleistern und Medizinern – ein großes Vertrauen hinsichtlich der Zuverlässigkeit entgegengebracht wird. Damit stellt die Universität Kassel eine wesentliche Grundlage für die NutzerInnenakzeptanz des zu entwickelnden AAL-Systems sicher.

 

 

Unsere Einrichtung

Das Fachgebiet Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Kassel lehrt und forscht gemeinsam mit industriellen Partnern für eine menschengerechte Technikgestaltung und Betriebsorganisation. „Gemeinsamer Nenner“ technischer Systeme und organisatorischer Abläufe ist der Mensch. Der Schlüssel für eine erfolgreiche Gestaltung von Systemen liegt in der Berücksichtigung der physischen und psychischen Eigenschaften sowie der sozialen Natur der Menschen. Der Modellierung der Eigenschaften menschlicher Informationsverarbeitung kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. (Prof. Dr. phil. habil. Oliver Sträter; Dr. Jürgen Klippert; Dipl. Ing. Alexander Ott).

 

 

 

Kontakt:

Dr. Jürgen Klippert

Universität Kassel, Fachbereich Maschinenbau
Arbeits- und Organisationspsychologie

Heinrich-Plett-Str. 40

34132 Kassel 



Tel: +49 (0) 561 804 4203

E-Mail: j.klippert@uni-kassel.de

Internet: Unviersität Kassel A&O