Leuphana Universität Lüneburg - Institut VauST

Unser Projektbeitrag

Das Ziel der Arbeit am Institut besteht darin, ein agentenbasiertes verteiltes System mit eingeschränkt kognitiven Eigenschaften zu entwickeln, um Notfälle autonom und mit hoher Sicherheit anzeigen zu können.



Als informationsverarbeitendes Subsystem einer komplexen Ambient-Assisted-Living-Lösung nutzt ein Assistenzsystem die Vorleistung moderner Sensoren, Aktoren und Raumautomationen. Der Kundennutzen ist höher als bei herkömmlichen Technologie­ansätzen, da das System eine Situation erkennt und daraus teilautonom weitere Aktionen plant, um festgelegte Ziele zu erreichen. Das geschieht mit Methoden der Wissens­präsentation und Wissensverarbeitung aus semantisch integrierten Umgebungs­infor­mationen.

 

Ein Forschungsschwerpunkt liegt in der berührungslosen noninvasiven Vitaldaten­erfassung – zum Beispiel mit Ultrabreitband-Sensoren. Zusammen mit Kooperations­partnern arbeitet das Institut an unauf­dringlichen Technologien, die aus der Entfernung und für den Menschen nicht wahrnehmbar Position, Haltung und ausgewählte Vitaldaten wie Atmung und Herzfrequenz rund um die Uhr erfassen. Ergänzende Vitaldaten, die mit Hilfe klassischer telemedizinischer Geräte gemessen werden, sowie die aus der Raumautomatisierung abgeleiteten Aktivität des Menschen ergeben zusammen mit den Ultrabreitband-Daten ein aussagefähiges Bild der Lebenssituation, das das lernfähige Assist­enz­system interpretiert.

Über telemedizinische und lebensver­einfachende Szenarien hinaus bietet das Institut auch Erfahrung im Bereich verteilter Energiemanagementsysteme an.

 

 

Das Institut für Verteilte autonome Systeme und Technologien
beschäftigt sich mit Methoden und Implementierungen für lernfähige, technische Systeme innerhalb der Forschung, der Lehre und des Transfers.
Verteilte, autonome Systeme sind nach dem Verständnis der Gruppe humanzentrierte Umgebungssysteme, die den Menschen als technische Assistenten bei Aufgaben des täglichen Lebens unterstützen
.

 

Kontakt

Projektleitung

Prof. Dr.-Ing. Ralph Welge
Volgershall 1
21339 Lüneburg
Tel: +49.4131.677-5462
Email: welge@uni.leuphana.de

 

Projektkontakt

Dipl.-Inform. Björn-Helge Busch
Volgershall 1
D-21339 Lüneburg
Tel: +49.4131.677.5395

Email: b.h.busch@leuphana.de

 

Internet: Institut VauST