AAL - ist das nicht ein Fisch?!

 

AAL - Ambient Assisted Living

Im englischen ist der Begriff ebenso ungewöhnlich wie seine direkte Übersetzung ins Deutsch: „umgebungsunterstütztes Leben“. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat den Begriff für das Förderungprogramm in eine verständlichere Form gebracht: „Altersgerechte Assistenzsysteme für ein gesundes und unabhängiges Leben“.

 

Um was geht es?
Bei AAL geht es um unauffällige Informations- und Kommunikationstechnik in der alltäglichen Umgebung zur Unterstützung von Lebensaktivitäten. Die Besonderheit dabei ist: Nicht der Nutzer muss die Techniken erlernen, sondern die Technik passt sich an die Bedürfnisse des Nutzers an!

 

"Technik - und wo bleibt der Mensch?"

Auch wenn bislang häufig bei AAL die Technik im Vordergrund steht, so ist uns jedoch bewusst, dass es sich immer um Assistenzsysteme handelt, in deren Zentrum die Hilfebedürftigen stehen. AAL-Technologien bieten lediglich eine Unterstützung zu  sozialer Integration und Interaktion, sie sollen und können diese nicht ersetzen.

 

Weitere Informationen: